Nichterwerbstätigen-Beiträge

Personen in Ausbildung und Studierende gelten als Nichterwerbstätige und entrichten ihre Beiträge direkt über die Lehranstalt.

Ausbildungszulagen

Während der Ausbildung resp. dem Studium können für Jugendliche von 16 bis 25 Jahren allenfalls Ausbildungszulagen bezahlt werden. Die Anmeldung erfolgt über den Arbeitgeber, bei Nichterwerbstätigen und Selbständigerwerbenden sowie für Personen in der Landwirtschaft direkt bei der zuständigen Ausgleichskasse.

Kinder- und Waisenrenten

AHV und IV zahlen für 18- bis 25-jährige Jugendliche in Ausbildung Kinder- oder Waisenrenten aus, wenn einer oder beide Elternteile Altersrentner oder Invalidenrentner oder verstorben sind.

Erwerbsersatz (EO)

Während Militär-, Zivilschutz- oder Zivildiensten haben auch Personen in Ausbildung Anspruch auf Erwerbsersatz.

Ergänzungsleistungen (EL)

Wenn eine Kinder- oder Waisenrente ausgerichtet wird und diese nicht die minimalen Lebenskosten deckt, kann unter gewissen Voraussetzungen eine Ergänzungsleistung zur AHV oder IV ausgerichtet werden.

Individuelle Prämienverbilligung (IPV)

In der Schweiz obligatorisch krankenversicherte Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen haben Anrecht auf individuelle Prämienverbilligungen (IPV).

Meldung / Anmeldung Invalidenversicherung

Bei versicherten Personen, die gesundheitlich bei der Hausarbeit oder Ausbildung eingeschränkt sind, kann ein Anspruch auf Leistungen der IV entstehen. Je nach Lebenssituation, Art der gesundheitlichen Probleme und der individuellen Bedürfnisse der versicherten Person, zieht die IV-Stelle bestimmte Massnahmen in Betracht.

Coronavirus - News

Bundesrat verlängert Corona-Entschädigung für Selbständige: Details zur Umsetzung noch nicht bekannt

Der Bundesrat hat am 1. Juli 2020 angekündigt, dass die Corona-Entschädigung für Selbständige - rückwirkend - verlängert wird. Zudem hat er informiert, dass im Veranstaltungsbereich die Inhaber von GmbH und AG neu - ab Mitte Juli 2020 - auch Antrag auf Corona-Entschädigung stellen können. Hintergrund: Die Inhaber von GmbH und AG haben seit 1. Juni keinen Anspruch mehr auf Kurzarbeitsentschädigung. Die genauen Bestimmungen für die Umsetzung hat der Bund noch nicht bekanntgegeben. Wir bitten Betroffene um Geduld. Das SVZ Thurgau informiert an dieser Stelle, sobald die Details für die Umsetzung vorliegen.

Vielen Dank für das Verständnis

Weitere Informationen über laufende Corona-Entschädigungen finden Sie hier.